Am Donnerstag, 16. Februar zeigte das Comet-Cine-Center in Wesel im Rahmen ‚Kino um 3 Uhr‘ den Politthriller um den Whistleblower Edward Snowden.

Snowden in WeselDie Geschichte eines ehrgeizigen unkritischen Soldaten, der von Überwachung und vom Geheimen fasziniert ist. Mehr und mehr merkt Snowden, dass ethische Werte und Verfassungstreue im Geschäft der Geheimdienste nicht zählen, sondern skrupellos die Interessen seines Landes durchgesetzt werden. Herausgekommen ist ein unterhaltsamer Film für die ganze Familie, der einen Einblick in die Welt der Überwachung bietet, insbesondere aber die rechtlichen, moralischen und ethischen Probleme dieses Geschäfts zeigt.

Die PIRATEN hatten die Weseler eingeladen, sich den Film anzusehen und dazu 10 Freikarten bereitgestellt.

Dass der Film mit 130 Besuchern sehr stark besucht wurde, freut uns sehr. Die Gespräche am Rande der Vorführungen zwischen Piraten und Besuchen des Films haben mir gezeigt, dass die Themen ‚Überwachen‘ und ‚Abhören‘ durch staatliche Dienste bei den Menschen im Bewusstein sind.
Für de Gespräche bedanke ich mich gerne bei allen Gesprächspartnern.

Am Tag der Anhörung unserer Bundeskanzlerin Merkel im NSA-Untersuchungsausschuss, die von nichts gewusst haben will, ein Zeichen der Hoffnung.

Share on Facebook2Tweet about this on Twitter

1 Kommentar zu “‚SNOWDEN‘ – im Kino, starkes Interesse der Weseler

  1. Rudolf Lörcks

    Nach Filmende auf dem Heimweg liegt mir noch die Spontane Äußerung einer Zuschauerin in den Ohren:

    „Was mache ich denn jetzt mit meinem Handy?“

    Dieses zeigt mir, das der Film das erreicht, was ich mir gewünscht habe:

    Er regt zum Nachdenken (und vielleicht auch zum Handeln) an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zeitlimit erreicht. Bitte CAPTCHA erneut eingeben.

WP-Backgrounds Lite by InoPlugs Web Design and Juwelier Schönmann 1010 Wien