Allgemein Europa Internationales Umwelt

Kettenreaktion Tihange

Kettenreaktion An der Aktion „Kettenreaktion Tihange“ am vergangenen Wochenende haben auch Weseler Piraten teilgenommen.

Es war gut zu sehen, dass viele Menschen länderübergreifend nach wie vor gegen Atomkraft eintreten.“ so Manfred Schramm, Pirat im Kreistag und Stadtrat Wesel, der die Kette in Herstal, Belgien unterstützte.

Mit der großen Unterstützung von 50.000 Menschen bleibt das Thema weiter auf der Agenda und sicherlich den Teilnehmern der Menschenkette länger im Kopf.

Die Politik kann Gesetze ändern – womit dann z.B. die Lieferung von Brennstäben aus Deutschland für die Kraftwerke gestoppt werden kann. Es liegt jetzt an der Landes- und Bundespolitik, die 50.000 zu bemerken und darauf zu reagieren. Und an den 50.000 und allen Betroffenen, diese Reaktion bei der Politik einzufordern.

0 Kommentare zu “Kettenreaktion Tihange

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zeitlimit erreicht. Bitte CAPTCHA erneut eingeben.

WP-Backgrounds Lite by InoPlugs Web Design and Juwelier Schönmann 1010 Wien

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst Du Dich damit einverstanden. Die Datenschutzerklärung des Kreisverband Wesel ist im Impressum dieser Internetpräsenz niedergelegt.

Schließen