Flüchtlinge Flüchtlingspolitik Freifunk Kommunen Menschenrechte Partizipation Piraten

Freifunk – freier Internetzugang in der Notunterkunft des Kreis Wesel

Freifunk Rheinland Seit einigen Tagen haben die Menschen in der Notunterkunft des Kreis‘ Wesel auch freies, kostenloses Internet und können so wichtige Infos über ihre Herkunftsländer in ihrer eigenen Sprache im Internet lesen und Kontakt zu ihren Familien und Freunden halten.

Der Kreisverband Wesel der Piratenpartei hat 5 Router gespendet, 4 Piraten haben Router gespendet, die Facebook-Community ‚Vesalia hospitalis‘ hat 155 Euro gesammelt und gespendet.
Bislang wurden 8 Router installiert, weitere werden noch folgen.

Bei der Installtion haben mir einige Bewohner interessiert zugeschaut und auch geholfen, es gab Hände, die mir das passende Werkzeug oder Material anhielten, während ich auf nem Stuhl oder ner anderen ‚Höhenhilfe‘ stand und Router befestigte.
Mit manchen Helfern gab es Gespräche, beispielsweise mit einem Studenten, der kurz vor der abschließenden Prüfung zum Master fliehen musste.

Es gibt nun freies Internet. Bewohner und Betreuer freuen sich.
Ich freue mich auch.

Freifunkende Grüße,
Manfred Schramm

Share on Facebook0Tweet about this on Twitter

2 Kommentare zu “Freifunk – freier Internetzugang in der Notunterkunft des Kreis Wesel

  1. Ich komme hier einfach in Voerde nicht weiter mit Freifunk. Ich glaube ich muss zu euch stoßen. Ich betreibe an meinem Wohnort in Voerde einen Freifunkknoten mit 2 Flächenantennen an einem Mast. Und kleiner Spots im Haus.
    Die Idee des Freifunk finde ich genial,aber es werden viele Gegner da sein. Die Grünen antworten mir nicht und die werbegemeinschaft Voerde ignoriert mich auch.
    Zu meiner Person. Ich bin 60Jahre alt und Frührentner. Ich bin gute ausgebildet in Elektronik , Nachrichtentechnik und Datenübetragung über Funk. Ich würde mich gerne einbringen. Ob ich so ein Parteimitlied werde kann ich mir nicht vorstellen, aber wer weis was noch kommt.
    Dann bin ich mal gespannt ob ich eine Antwort bekomme

    • Moin moin,

      danke für deinen Kommentar und deine Schilderung zur Situation ‚Freifunk in Voerde‘.
      Das Ganze schreibst du wahrscheinlich auf einer Seite der Piraten, weil die Piratenpartei die Freifunk-Idee mit voller Überzeugung unterstützt – nicht halbherzig wie manche Andere.
      Viele Piraten sind beim Freifunk aktiv und arbeiten mit an den Backbones und bei Aufbau und Bereitstellung von Routern. Dabei ist uns klar: es geht um Freifunk, um freie Bürgernetze, nicht um unseren politischen Vorteil.

      Gerne würden wir dich in Voerde unterstützen, um auch dort Freifunk stärker zu machen.
      Ich schlage vor, wir treffen ns dazu und besprechen mögliche Vorgehensweisen und Aktivitäten.
      Ein Piraten-Stammtisch (regelmäßiges Treffen aktiver Piraten) wäre dazu gut geeignet.

      Melde dich einfach, wir freuen uns drauf.

      Grüße aus dem schönen Wesel,
      Masch aka Manfred Schramm
      @hhhhmmmmasch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zeitlimit erreicht. Bitte CAPTCHA erneut eingeben.

WP-Backgrounds Lite by InoPlugs Web Design and Juwelier Schönmann 1010 Wien